skip to content
 
   

 

Alliage Quintett
amarcord
Breuninger, Sebastian Violine
Calmus Ensemble
Cho, Yun-Jin Violine
Giger, Christian Violoncello
Hecker, Marie-Elisabeth Violoncello
Heins, Karsten Kontrabass
Helmchen, Martin Klavier
Kobayashi, Yuka Klavier
Lautten Compagney
Leipziger Oratorienchor
Meyer, Sabine Klarinette
Pank, Siegfried Violoncello
Pfister, Daniel Violoncello
Wedel, Alice Viola
Weise, Birgit Viola
Weithaas, Antje Violine
Zolotova, Elizaveta Viola
  Yun-Jin Cho

1983 in Seoul/Korea geboren, erhielt ersten Violinunterricht im Alter von sechs Jahren. 1995-1998 war sie Jungstudentin bei Prof. Young-Mi Cho in Seoul, 1998-2001 studierte sie bei Prof. Mi-Kyung Lee, 2001-2009 bei Prof. Ulf Wallin an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin, wo sie auch das Konzertexamen ablegte. Meisterkurse besuchte sie bei Raphaël Oleg, Pavel Vernikov, Igor Oistrach, Aaron Rosand, Ana Chumachenko, Donald Weilerstein sowie für Kammermusik bei Arnold Steinhardt, Valentin Erben, András Schiff und Gidon Kremer. 2006/2007 erhielt sie das Ferenc-Fricsay-Stipendium des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin. Yun-Jin erspielte sich zahlreiche 1. Preise und Auszeichnungen, u. a. beim Seoul Monthly Magazine Competition, Seoul Sae Kye Ilbo Music Competition, Seoul Junior Chamber Music Competition, Rodolfo Lipizer International Competition, Robert Canetti Competition und Lions Musikwettbewerb Deutschland. Sie konzertierte als Solistin u. a. mit dem Seoul Philharmonic Orchestra, Seoul National Orchestra, Seoul Art Orchestra, Seoul Yewon Junior Orchestra, Echo Ensemble für Neue Musik, Neubrandenburger Philharmonie, Brandenburger Symphoniker, Minsker Kammerorchester und Konzerthausorchester Berlin und als Kammermusikerin u. a. beim Schleswig-Holstein Musik Festival, Kuhmo Kammermusik Festival, Savonlinna Kammermusik Festival in Finnland, Gaia Kammermusikfestival, Hardanger Music Festival Norwegen, Gotland Kammermusik Festival Schweden, an der Komischen Oper Berlin und bei der Sommerakademie Mozarteum. Sie war Kammermusikpartnerin von Alexander Baille, Robert Cohen, Friedemann Weigle (Artemis Quartett) und Isabel Charisius (Alban Berg Quartett) und spielte Duo-Rezitals mit Klavier in Deutschland, Schweiz, Österreich, Frankreich, Italien, Korea. Yun-Jin Cho war 1. Konzertmeisterin bei den Philharmonikern Hamburg und ist seit 2013 stellvertretende 1. Konzertmeisterin der 1.Violinen im Gewandhausorchester Leipzig.