skip to content
 
   

 

Alliage Quintett
amarcord
Breuninger, Sebastian Violine
Calmus Ensemble
Cho, Yun-Jin Violine
Giger, Christian Violoncello
Hecker, Marie-Elisabeth Violoncello
Heins, Karsten Kontrabass
Helmchen, Martin Klavier
Kobayashi, Yuka Klavier
Lautten Compagney
Leipziger Oratorienchor
Meyer, Sabine Klarinette
Pank, Siegfried Violoncello
Pfister, Daniel Violoncello
Wedel, Alice Viola
Weise, Birgit Viola
Weithaas, Antje Violine
Zolotova, Elizaveta Viola
  Sebastian Breuninger

studierte bei Max Speermann, Rosa Fain und Thomas Brandis. Er ist Preisträger des Internationalen Mozart-Wettbewerbs Salzburg. Mit 21 Jahren wurde er Mitglied der Berliner Philharmoniker. 1997 wechselte er als 1. Konzertmeister zum Deutschen Symphonie-Orchester Berlin, seit 2001 bekleidet er diese Position beim Gewandhausorchester Leipzig. Er wirkt außerdem als Konzertmeister im Lucerne Festival Orchestra. Neben seiner regen kammermusikalischen Tätigkeit, u.a. als Primarius des Breuninger Quartetts, spielte er als Solist mit Dirigenten wie Herbert Blomstedt, Andrej Boreyko, Dennis Russel Davies, Daniel Harding, Dmitrj Kitajenko, Kent Nagano und Trevor Pinnock. Seit 2004 unterrichtet er auch an der Hochschule für Musik und Theater «Felix Mendelssohn Bartholdy» Leipzig.